Kündigungsschreiben für Arbeitsvertrag kostenlos als PDF erstellen

Einfach Formular ausfüllen und damit sicherstellen, dass Ihre Kündigung vollständig ist.
Ihre Kündigung wird als PDF generiert. Sie ist perfekt als Brief geeignet (auch mit Brieffenster).
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und automatisch von unserem System gelöscht.

Info zur Kündigungsfrist für Arbeitnehmer:

Unbefristete Arbeitsverträge in der Schweiz haben typischerweise (ausser in der Probezeit) eine Kündigungsfrist von mindestens einem Monat. Falls vertraglich nicht anders geregelt, erhöht sich die Kündigungsfrist nach einem Jahr um einen weiteren Monat und ab dem zehnten Dienstjahr auf drei Monate (weitere Info unten). Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist die Kündigungsfrist in der Regel immer gleich. Wichtig ist, dass Sie die Kündigung im Monat vor Beginn der Kündigungsfrist losschicken bzw. abgeben. Spätestens sollte dies 5 Tage vor Ende des Monats geschehen, damit sichergestellt ist, dass Ihr Arbeitgeber rechtzeitig informiert ist. Wir empfehlen in jedem Fall die Kündigung per Einschreiben abzusenden, sollte Sie die Kündigung nicht persönlich aushändigen.

Beispiel der fertigen Kündigung

Kündigung Arbeitsvertrag Vorschau

Jetzt Kündigung erstellen

Allgemeine Fragen zur Kündigung des Arbeitsvertrag:

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnis ist formfrei. Theoretisch kann also auch mündlich gekündigt werden, was allerdings nicht zu empfehlen ist, weil die Kündigung schwer nachzuweisen ist. Ausserdem kann die andere Partei sogar eine schriftliche Begründung der Kündigung verlangen.
Innerhalb der Probezeit beträgt die Kündigungsrist 7 Tage. Danach beträgt die Kündigungsfrist mindestens einen Monat, je nach Arbeitsvertrag. Sollte die Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag nicht geregelt sein, so gelten folgende Fristen:

  • Ein Monat im ersten Dienstjahr
  • Zwei Monate vom zweiten bis zum neunten Dienstjahr
  • Drei Monate ab dem zehnten Dienstjahr

Beide Wege sind grundsätzlich sicher. Sollten Sie im Formular auswählen, dass Sie die Kündigung persönlich abgeben, so wird ein Feld zur Unterschrift für Ihren Arbeitgeber automatisch generiert. Dadurch können Sie eine schriftliche Bestätigung von Ihrem Arbeitgeber verlangen. Das Datum der Kündigung ist immer der Tag, an dem die Kündigung beim Arbeitgeber eingeht. D.h. beim postalischen Weg zählt nicht der Poststempel, sondern der Eingang der Kündigung.
Unabhängig ob Sie selbst kündigst oder ob Sie gekündigt werden, können Sie sich bei RAV anmelden. Allerdings kommt es zu Einstelltagen, wenn Sie selbst gekündigt haben. D.h. dass Sie für diese Tage kein Arbeitslosengeld erhalten.
Ferientage sollten immer vorzugsweise bezogen werden. Sollte Ihr Arbeitgeber dies nicht wünschen und will die Ferientage ausbezahlen, so muss er dies begründen.
Wenn Sie selbst gekündigt haben, so ändert sich nichts am Datum des letzten Arbeitstag. Anders ist dies, wenn Ihnen der Arbeitgeber gekündigt hat, in diesem Fall erweitert sich die Kündigungsfrist.
Nein! Die Angabe einer Begründung ist in der Schweiz freiwillig und wird auch nicht empfohlen schriftlich abzugeben. Allerdings empfiehlt es sich den Arbeitgeber in einem Gespräch über die Gründe, die zur Kündigung geführt haben aufzuklären. Dies nicht auch zuletzt, damit dieser die Chance erhält Dinge zu verbessern, was Ihren Kollegen weiterhelfen könnte.